04.
Jul
2010
AH-Mannschaft des TSV Stetten zu Gast beim Turnier in Stuttgart Drucken
Geschrieben von: Sven Diefenbacher   
Stuttgart_2010_klAm Samstag den 03.07.2010 machten wir uns morgens um 8.30 Uhr mit dem TSV-Bus auf nach Stuttgart um an einem AH-Turnier teilzunehmen.
Der veranstaltende Verein SV Eintracht Stuttgart hat uns eine Einladung geschickt. Spontan haben wir zugesagt und uns darauf gefreut mal auf andere Mannschaften wie bei den hiesigen Turnieren zu treffen. Das die aber richtig gut Fußball spielen können haben wir erst vor Ort festgestellt. Das Ganze haben wir dann gleich mit einem kleinen Ausflug verbunden und unsere Zelte und Schlafsäcke eingepackt denn nach dem Turnier stand das Sommerfest des veranstaltenden Vereins auf dem Programm.
Nun aber zum Turnierverlauf. Bei sehr großer Hitze und Temperaturen von über 40 Grad hatten wir richtig schwere Beine und gegen die jeweiligen Gegner nichts zu bestellen. Hier die einzelnen Gegner und Ergebnisse: GSV Dürnau (2:4), FSV Großaitingen (0:1), DJK Bayern Nürnberg (2:0), TSG 04 Trippstadt (0:1) und J. Fink I (0:3). Somit war nach einem Sieg und 4 Niederlagen bereits nach der Vorrunde Endstation was bei den Temperaturen aber nicht weiter schlimm war.
Nach dem Turnier stand erstmal das Spiel Deutschland gegen Argentinien auf dem Programm. Aufgrund des Ergebnisses kann man sich ja vorstellen das die Stimmung recht gut war und auch noch während des gesamten Sommerfestes anhielt. Nach und nach machte sich nach Einbruch der Dunkelheit jeder auf den Weg ins Zelt um zu schlafen. Daraus wurde aber nichts denn gegen morgen kam ein starkes Gewitter auf mit sehr viel Regen und wollte gar nicht mehr aufhören. Völlig gerädert krabbelten wir aus unseren Zelten und stärkten uns beim Frühstück. Als das Wetter langsam besser wurde machten wir uns daran die Zelte abzubauen. Gegen 11.30 Uhr waren wir wieder zurück in Stetten. Jeder der dabei war war begeistert da das Turnier und die Veranstaltung danach sehr gut organisiert waren so das wir spontan beschlossen haben im nächsten Jahr wieder daran teilzunehmen.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Thomas Schilling (Tor), Klaus Straub, Marc Dunkelmann, Ralf Hönnige, Detlef Antoni, Erhard Schilling, Rüdiger Schoch und Sven Diefenbacher. Als Betreuer standen uns Jörg Blaschke und Erich Kümmerle zur Seite.